Der König ist tot – es lebe der König!

Wer kennt das nicht? So wurde seit Jahrhunderten das Ende des Alten verkündet und das Neue eingeläutet.

Natürlich ist Five Ten nicht tot. Die Firma hat einen neuen Besitzer – Adidas (nichts Neues!) und produziert weiter Kletterschuhe. Und was für Welche!!

Sofort klar was los ist

Beim Test von Aleon und Dragons VS vs. Lace (coming soon) ist mir eins klar geworden – wer auch immer derzeit das Steuerrad der Marke hält, versteht sein Handwerk…

Eins sei verraten Innovation und Fortschritt kann man auch reziprok erleben. Immerhin ist Stealthgummi dran. Eine Glanzleistung aus China!

Das Neue ist der Tod des Bewährten

Es lebe der König!

Das Leben geht weiter. Die alte Five Ten Fabrik in USA produziert wieder (zumindest teilweise) Kletterschuhe.

https://www.unparallelsports.com/product-category/climbing/

Wer schon etwas länger im Geschäft ist, wird sofort den alten Bekanntenkreis erkennen.

Team, Jet 7, Dragons, Mocasins alle sind sie da. Sehen etwas anders aus und tragen andere Namen und das Gummi heißt auch anders. Aber sie sind da. Und zwar alles was man bei Five Ten nicht mehr findet… mit Ausnahme der Dragons, Anasazis und So weiter.

Ich freue mich schon das Unvergleichbare unter die Lupe zu nehmen!

Wie ist die Passform, Größe und Performance gewinnt das Gummi immer noch?

Ich freue mich auf eure Kommentare Meinungen und Erfahrungen!

13 thoughts on “Five Ten ist tot

  1. Ich habe einige bekommen und angehabt, allerdings nicht geklettert, ich warte noch auf die Low volume Modelle für meinen schmalen Fuss.

    Ich kann Dir positiv bestätigen, dass die Schuhe Made in California, USA sind.
    Da steht drauf « made in USA with imported materials ». Und auf dem Karton steht groß made and designed in CA, USA.
    Die Verarbeitung ist wirklich gut, die Schuhe sehen robust aus.

    Modelle:
    Sirius:
    Ist wie der alte Dragon, ich finde dass er etwas weniger Downturn hat als der vorherige, Ferse ist etwas anders geschnitten, nicht mehr soviel Luft im Boden wie beim alten, Schnürung ist asymmetrisch aber sehr gut gedacht, deutlich mehr Gummi für toe hooks. Der Sirius ist relativ weich, aber wesentlich steifer als Team oder Team XVI.
    Newtro lace:
    sah auf Bildern aus wie alter Quantum. Ist aber nicht so, deutlich breiter, ist zwischen dem alten und dem neuen, relativ steif, Ferse mittelbreit, für mich ist sie zu luftig. Leisten Form ist wenig asymmetrisch, eher gerade.
    Regulus:
    Ist vom Schnitt wie Hiangle, habe ihn aber als deutlich breiter als hiangle empfunden, Ferse ist ganz anders aufgebaut. Vor allem im Spann Bereich ist der viel höher, der Schuh ist definitiv für Leute mit hoher Rist, nichts für flache Füße. Die Ferse ist schmal, die schmalste von den drei Modellen würde ich sagen.

    Ich hoffe dass demnächst alle Modelle leicht in Europa erhältlich sind. Ich würde mir den Sirius gerne zulegen aber ich warte noch auf die LV Version und dafür ist mir das Geld auch zu schade im Moment.

    1. Über die Größen habe ich vergessen zu sprechen.
      Der Sirius fällt größer aus als der Dragon, man soll eine halbe Größe abziehen um auf selbe länge zu kommen.

    2. Sehr cool!
      Danke für die Infos.
      Ja wir müssen abwarten der Hersteller hat geantwortet demnächst soll es Sales Europe geben;)
      Die Preise sind echt sportlich… aber für made in usa 🙂

      1. Ich habe mir doch den Newtro lace zugelegt. Beim zweiten und dritten anprobieren fiel mir erst auf wie gut dieser Schuh mir passt. Starker Downturn, mittelsteife Sohle (zwischen Dragon und Hiangle). Leistenform ist wenig asymmetrisch, so wie Hiangle ungefähr.
        Der Schuh ist der Wahnsinn, super stabil und präzise, man kann alles stehen und sich an Tritten « ran saugen » . Die Zehenbox ist für mich noch besser als Hiangle, ein bisschen mehr Platz für den großen Zeh.
        Einziges Manko, es gibt wenig Gummi für Toe hooks, da muss man sehr präzise sein… man kann nicht alles haben, dafür ist die Schnürung sehr präzise und geht bis zu den Zehen. Habe ihn noch wenig getestet, Ferse scheint sehr gut zu sein, habe aber noch keinen aggressiven hook gesetzt.

        Für mich ist Five Ten wieder da, und ich bin sehr froh dass manche Jungs in California den Laden wieder zum rollen bringen

        1. Hey!
          Danke für den starken Beitrag!

          Newtron kann also was – Klasse. Ich freue mich auf die Up‘s
          🙂
          Hast du direkt in USA über HP bestellt?

          1. Ich habe bei EpicTv bestellt, die haben einige Modelle, die wesentlichen, bestimmt diejenigen für die Du Interesse haben könntest.
            Du musst bei der Größe Dich an Team und Dragon orientieren, und dann -0,5 machen, das kannst Du bei allen machen, außer vielleicht den « Vim », das ist der Slipper von UP, gabs aber auch mal bei Five Ten glaube ich, da würde ich nochmal eine halbe Größe abziehen.
            Ich weiß gar nicht ob man bei denen auf der Website bestellen kann, ist nur für USA glaube ich, war jedenfalls so vor ein paar Monaten.

            Ich bin jedenfalls sehr froh dass es wieder ein paar Schuhe für meinen Fuß gibt, bei Scarpa und LS kann ich fast nichts tragen…

          2. Alles Klar. Ich bin froh dass du das teilst – hilft Kletterern mit gleichem Problem bestimmt!!!
            Halte uns auf dem Laufendem👍

          1. Schwer zu sagen, also C4 nicht wirklich, RA kommt mir etwas weicher und klebriger vor.
            Auf Fels habe ich den Schuh noch nicht angehabt, aber auf Plastik klebte er mehr als ordentlich.

          2. Ok. Ich denke die mussten die klassischen Steath Mischungen an Adidas abtreten.
            Werde sehr wahrscheinlich eigene neue sein

  2. Having climbed in multiple shoes from both versions of “5.10” I think a lot of people have jumped ship prematurely on the Adidas-5.10 combos.

    The new dragons take longer to break in, but after a few weeks, became about as soft as my black team 5.10s, but much easier to get on/off and with a better fitting heel. Did not like the Aleons as much, but I think the knit upper has potential for future designs.

    The UP shoes feel almost exactly like old 5.10, but definitely have some improvements on the material side. TN-Pro is like a stiffer version of the Hiangle, but otherwise fit/feel is the same. Internal lining has a much “stickier” feeling.

    My personal experience with them has been great, but I have talked with other climbers who have had more Q/C issues with them – mostly in laces and pull tabs breaking, or inexact sizing.

    1. Great! Thank you for sharing your experience!
      I am looking forward to put my hands on some UP Modells.
      In Germany we say all the Beginning is difficult.
      Think Up have some potential.
      Adidas do net realy understand the climbers needs and try to improve the earnings of the brand with producrion in china.
      This capitalism approech is not my way in climbing.
      – personaly opinion –
      Stay stick to rock – is a nice slogan!
      🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *